Steuernews von Heppe Steinborn Henczka

Steuernews: Lohnsteuerkarten ab 2011

Ab 2011 gibt es keine Lohnsteuerkarten mehr! An die Stelle der Papierkarten tritt ab 2012 ein elektronisches Verfahren, mit dessen Hilfe Arbeitgeber die zur Berechnung der Lohnsteuer benötigten Elektronischen LohnSteuerAbzugs-Merkmale (ELStAM) via Internet erhalten.

Nachfolgend erfahren Sie, in welchen Stufen die Umstellung auf das neue Verfahren verläuft.

2010

Die Lohnsteuerkarte 2010 war die letzte Karte in Papierform.

2011

Lohnsteuerkarte 2010 aus Papier gilt auch in 2011!

Durch das neue Verfahren soll erreicht werden, dass die Kommunikation zwischen dem Finanzamt und dem Steuerzahler immer papierloser erfolgt. Schrittweise erfolgt dazu in Bonn der Aufbau einer Datenbank durch das Bundeszentralamt für Steuern

Ausnahmen

  • Berufseinsteiger in die Ausbildung können ohne Ersatzbescheinigung nach Steuerklasse I besteuert werden
  • Für alle Änderungen und Eintragungen ist ab 2011 das Finanzamt zuständig.
2012Ab dem Jahr 2012 ist allein die Finanzverwaltung dafür zuständig, dem Arbeitgeber die notwendigen Merkmale für die Besteuerung des Arbeitnehmers zu übermitteln. Als Beschäftigter müssen Arbeitnehmer bei Beginn eines Arbeitsverhältnisses lediglich Ihre steuerliche Identifikationsnummer angeben und das Geburtsdatum.
Zurück