{ fileReference.alternative}

Kündigung von älteren Mietern

Alter schützt vor Kündigung. Das hat das Landgericht Berlin entschieden. Geklagt hatten zwei Senioren, die wegen Eigenbedarfs ihre Wohnung verlassen sollten.

Hintergrund der Entscheidung war ein Streit über die Räumung und Herausgabe einer Wohnung, die von den 87‑ und 84‑jährigen Mietern seit vielen Jahren angemietet war. Der Vermieter hatte die Kündigung des Mietverhältnisses wegen Eigenbedarfs erklärt. Die Mieter hatten der Kündigung des Mietverhältnisses unter Hinweis auf ihr hohes Alter, ihren beeinträchtigten Gesundheitszustand, die langjährige Verwurzelung am Ort der Mietsache sowie die für die Beschaffung von Ersatzwohnraum zu beschränkten finanziellen Mitteln widersprochen.

Das Gericht hat den Mietern einen Anspruch auf eine zeitlich unbestimmte Fortsetzung des Mietverhältnisses zugebilligt. Diese hätten sich zu Recht darauf berufen, dass der Verlust der Wohnung aufgrund des hohen Alters eine besondere Härte bedeute. Dabei ließ das Gericht offen, ob die behaupteten gesundheitlichen Beeinträchtigungen tatsächlich bestehen. Ab welchem Alter diese Grundsätze anzuwenden sind, ließ das Gericht allerdings offen.

Heppe Steinborn Henczka
Zurück

Unsere Leistungen für Sie in Dortmund:

Steuerberatung Heppe Steinborn Henczka Dortmund ist Mitglied bei der Steuerberaterkammer Westfalen-LippeSteuerberater Dortmund: unabhängig, zuverlässig, vorausschauendSteuerberater Dortmund Heppe Steinborn und Henczka sind Datev-MitgleidZur Detailseite von Heppe Steinborn Henczka Partnerschaft Steuerberatung Dortmund
Heppe Steinborn Henczka Partnerschaft Steuerberatunggesellschaft - Kundenmeinungen bei KennstDuEinen.de